Nicht Barcelona oder Playa del Ingles, sondern Madrid ist die unbestrittene Gay-Kapitale Spaniens. Ein ganzes Stadtviertel, Chueca, haben Lesben und Schwule dort in Beschlag genommen, mit Bars, Nachtclubs, Restaurants, Buchläden und Boutiquen. Auch sonst gibt es in Madrid viel zu sehen: gemütliche Altstadt, Königspalast, Prachtbauten an der Gran Via, Museen (Prado, Reina Sofia, Thyssen Bornemisza) und Vieles mehr!

Wer gehobenen Komfort, erstklassigen Service und schönes Design sucht, der ist hier richtig. Besonders geeignet sind die adult-only Hotels.

Für viele von uns steht Gran Canaria vor allem für zwei Dinge: tobendes schwules Nachtleben im Yumbo-Center und den herrlichen (und cruisigen) Dünenstrand von Maspalomas. Egal, für welche Urlaubsart Ihr Euch entscheidet, wir haben dafür garantiert die passende Unterkunft.

Sitges ist eine kleine Stadt südwestlich von Barcelona, das mit seinen zahlreichen Jugendstil-Bauten wie ein prächtiges altes Seebad aussieht. Und obwohl die Stadt recht überschaubar ist, zählt sie doch zu den ganz großen im Gay-Tourismus: ein schöner schwuler Strand (mit strategisch günstig gelegenem Pinienwald) und ein gutes Dutzend Szeneadressen ziehen an den Wochenende auch viele Großstädter aus Barcelona und aus dem nahen Frankreich hierher.

Nicht nur Partyvolk kommt auf der beliebten Baleareninsel auf seine Kosten. Man findet hier auch noch schöne Natur und kristallklares Meerwasser! Es Cavallet dürfte einer der schönsten schwulen Strände Europas sein. Und die Altstadt von Ibiza ist außerdem UNESCO-Weltkultuerbe!